schöne Schuhe

Schuhe aus Italien, Spanien und Portugal bilden einen Schwerpunkt unseres Angebots. In diesen Ländern finden wir eine optimale Verbindung aus ästhetischer Experimentierfreude und handwerklicher Professionalität. Aber auch einzelne Hersteller aus England, Skandinavien und natürlich auch Deutschland ergänzen unsere Auswahl.

Die Schuhe werden zum größten Teil in diesen Ländern produziert (ja, auch in Deutschland gibt es noch Schuhfabriken), die Herstellungsbedingungen entsprechen grundsätzlich unseren europäischen Standards.

In den folgenden Zeilen wollen wir Ihnen Stück für Stück unsere Lieblingsmarken vorstellen. Bitte haben Sie etwas Geduld, noch sind nicht alle Marken präsent, und nicht alle gezeigten Marken sind bei uns in jeder Saison vertreten.

art

Die Marke hat ihren Sitz in der Weingegend Rioja in Spanien und produziert dort unter anderen Markenbezeichnungen seit 1980 robuste Schuhe mit einem Touch urbaner Jugendlichkeit und Humor. 

Audley

Tim und Fiona Slack betreuen seit 1988 ihre eigene Marke. Davor sammelten die beiden fast 20 Jahre Designerfahrung für andere Hersteller. Das Label hat seinen Sitz in London, erste Designeinflüsse der anfangs komplett per Hand hergestellten Schuhe waren stark geometrisch beeinflusst. Zur Zeit spielen farbiges Wildleder oder bunte Sohlen eine besondere Rolle.

Candice Cooper

Italienisches Leder und deutsches Design. Auch hier entsteht die Symbiose aus Leichtigkeit und Pragmatismus, die auch sonst bei vielen deutsch-italienischen Partnerschaften gegeben ist. Die Schuhe sind extrem komfortabel, sicher und in gewissem Maß robust, zeichnen sich aber trotzdem durch eine weibliche und verspielte Optik aus. Hochwertige Verarbeitung und sauber gemachte Details runden die Mischung aus Qualität und innovativem Obermaterial-Design ab.



Dkode

Viele unserer Kundinnen schwärmen seit Jahren von Dkode. Die Mischung aus extrem hohem Tregekomfort und wirklich sehr eigenständiger Formgebung ist bei den seit knapp zehn Jahren in Portugal hergestellten Schuhen einzigartig. Trotz teilweise exzessivem Einsatz von Knöpfen, Schleifen und Schnallen – die Schuhe wirken nie überladen. Ein typischer Schuh für etwas mutigere Trägerinnen, die aber trotzdem Wert auf lange „Laufleistung“ legen.

 



Eject

Ohne irgend einer Leserin zu nahe treten zu wollen: Schuhe für den klassischen Massenmarkt finden Sie bei uns sowieso nicht, aber bei eject auf gar keinen Fall. Die Portugiesen beschäftigen sich seit 1985 in eigenen Fabriken mit der Produktion von möglichst natürlich verarbeiteten Schuhe mit Mut zu fantasievollsten Formen. Unvergessen der 60ies-Plateauschnürer in grellstem Pink oder die grüne Lackleder-Kroko-Optik mancher Stiefel. Immer finden sich besonders fantasievoll gestaltete Schuhe in der Kollektion – und diese Modelle finden Sie bei uns.



FLY London

Ehrlich gesagt, der Name des 1994 gegründeten Labels führt ein bisschen in die Irre. Und das wollen wir mit unseren Kundinnen natürlich nicht machen. Das Design ist wenig südländisch, sehr urban und greift die Impulse auch der Londoner Szene auf. Die Herstellung und der Firmensitz befinden sich aber in Portugal. Nicht schlimm, denn dort kommen viele großartige Schuhe her.




Grotesque
Gert Slaats, ehemaliger Gründer von Yellow Cab, hat hier seine eigene Kultmarke geschaffen. Doppelschnürungen, austauschbare Lederteile, mehrfach ineinander greifende Obermaterialien, hier ist wirklich vieles anders als normal. Die Holländer verwenden nur italienische, pflanzlich gegerbte Leder, die Innenfütterung besteht aus weichem Kalbsleder. Designed wird entweder in Portugal oder, ja, man kann neidisch werden, im Privatschloss in den Niederlanden.



JO GHOST

In den 60er Jahren in einem Städtchen in der Nähe der Adria in Italien gegründet, in Nordamerika ein Inbegriff für sehr modische italienische Schuhe, verfolgt die Produzentenfamilie konsequent die Maxime, elegante, extrovertierte Schuhe mit äußerster Detailfreude herzustellen. Gelaserte Absätze, mit Lochmustern versehene Leder, ausgefallene Farben und Applikationen – ein nicht ganz billiger, aber extrem aufwändig hergestellter Schuh mit eigenem Charakter.



Time & Co We Are

Auf die Frage, warum die Stiefel wie gebraucht aussehen, sagte der Inhaber dieser italienischen Schuhmanufaktur zu dem Fragesteller "Sie haben unsere Arbeit nicht verstanden!". Das gefiel uns, und vor allem die liebevollen Stickereien, das geflochtene Leder, die gesamte Form, der leichte Wahnsinn, die Größensysteme nicht an den europäischen Standard anzupassen, die used-look-Leder und die konsequente Produktion in einem italienischen Dorf, 30 km vom Meer entfernt. In gewisser Hinsicht unsere Lieblingsmarke - obwohl wir natürlich alle unsere Kinder lieben.

Tiggers

Eines unserer extravagantesten Schuh-Labels kommt aus Deutschland. Verrückte Absätze, extreme Applikationen - die Marke mit dem "Design made in Germany" kombiniert mit der Produktion in Portugal behauptet sich mit vielen Details, pflanzengefärbten Ledern und einem leicht wahnsinnigen Chef gekonnt am Markt.

Wir freuen ums. die Marke exklusiv in Gießen zu führen. Eine unserer ersten und eine unserer índividuellsten.